Presserundschau

Die Themen Landwirtschaft und Ernährung sind in aller Munde. Kein Wunder, geht es doch um elementare Fragen, die uns alle betreffen. Es vergeht kein Tag, ohne dass spannende Medienberichte zu unseren Tellern und Äckern veröffentlicht werden. Hier stellen wir eine Auswahl der lesens- und teilweise auch sehenswerten Beiträge zusammen.

Deutsche Bahn will künftig auf Glyphosat verzichten

Wirtschaftswoche - 14.06.2019

Die Bahn will den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat in Zukunft durch ein alternatives Mittel ersetzen. Bisher ist das Unternehmen der größte Einzelabnehmer von Glyphosat in Deutschland.

Weiterlesen

Es werden noch viele Küken sterben

Die Zeit - 13.06.2019

Das Leben von Tieren ist wichtiger als wirtschaftliche Interessen, sagt das Bundesverwaltungsgericht. Es lässt aber Ausnahmen zu. Und sein Urteil ändert nichts am System.

Weiterlesen

Gefährlich resistent

Süddeutsche Zeitung - 02.06.2019

Der Einsatz von Antibiotika sinkt. Trotzdem bleiben viele Probleme. Der Einsatz wichtiger Reservemittel schreckt Agrarministerium und Humanmediziner auf.

Weiterlesen

Dürfen männliche Küken weiterhin getötet werden?

SZ - 16.05.2019

Über das millionenfache Schreddern und Vergasen entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, die Vorinstanz hatte es erlaubt. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu der fragwürdigen Praxis.

Weiterlesen

Aktien für die Agrarwende

TAZ - 15.05.2019

Die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg will mehr Biolandbau. Mit Bürgeraktien sollen Ökohöfe in der Region unterstützt werden.

Weiterlesen

Europäische Agrarsubventionen zerstören die Natur

Handelsblatt - 14.05.2019

Die europäische Agrarpolitik vernichtet unsere Lebensgrundlage. Die Union hilft dabei aktiv mit. Das muss dringend aufhören – im Sinne der Natur.

Weiterlesen

Neuer Glyphosat-Schock für Bayer – Zwei Mrd Dollar Schadenersatz

EurActiv - 14.05.2019

Der Druck auf Bayer steigt: Der Pharma- und Agrarchemiekonzern hat in den USA auch den dritten Prozess wegen des Unkrautvernichters Glyphosat verloren.

Weiterlesen

Erfolgsmodell: Solidarische Landwirtschaft in Durach

BR24 - 09.05.2019

In Durach packen rund 120 Familien für ihr Bio-Gemüse selbst auf dem Acker mit an - solidarische Landwirtschaft nennt sich das. Für ihre Arbeit und 900 Euro pro Jahr bekommen sie wöchentlich eine Kiste mit regionalem Gemüse für vier Personen.

Weiterlesen

Landwirte: "In meiner Familie der Letzte"

Zeit Online - 07.05.2019

Immer mehr Bauern geben angesichts der Konkurrenz durch Agrar-Großbetriebe auf. Hier reden vier von ihnen.

Weiterlesen

Freiwillig gesäte Blühstreifen: Schutz von Schmetterlingen nur mit Ausnahmegenehmigung

FAZ - 06.05.2019

Stefan Wagner könnte einen Teil seiner Ackerfläche brach liegen lassen, um staatlichen Vorgaben Genüge zu tun. Doch der Landwirt legt lieber freiwillig Blühstreifen an - und stößt auf eine Regel, die dem Artenschutz schadet.

Weiterlesen