Presserundschau

Die Themen Landwirtschaft und Ernährung sind in aller Munde. Kein Wunder, geht es doch um elementare Fragen, die uns alle betreffen. Es vergeht kein Tag, ohne dass spannende Medienberichte zu unseren Tellern und Äckern veröffentlicht werden. Hier stellen wir eine Auswahl der lesens- und teilweise auch sehenswerten Beiträge zusammen.

„Keiner bezahlt uns das“

Frankfurter Rundschau - 19.01.2021

Immer mehr Menschen legen Wert auf gesundes Essen, sehr gerne aus deutschen Landen - doch teuer soll es dann doch nicht sein. Und: Die Bäuerinnen und Bauern bekommen immer weniger von dem ab, was wir im Supermarkt für Lebensmittel zahlen.

Weiterlesen

Umfrage: Jeder Vierte kauft mehr Bio als konventionelle Lebensmittel

Berliner Zeitung - 18.01.2021

42 Prozent der Haushalte mit Kindern greifen eher zu biologisch angebauten Nahrungsmitteln als zu konventionell erzeugten, so das Ergebnis der Umfrage.

Weiterlesen

Demonstranten fordern bessere Landwirtschaft

Die Zeit - 16.01.2021

Bauern und Umweltschützer haben in Berlin für eine grundlegende Agrarwende demonstriert. Sie forderten eine klimaschonende Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung.

Weiterlesen

Was bringt die "Bauernmilliarde"?

tagesschau - 11.01.2021

Landwirte können nun Gelder aus der "Bauernmilliarde" beantragen. Die Mittel sollen in umweltschonende Maschinen fließen für mehr Klimaschutz und Biodiversität. Doch es bleiben Zweifel, ob das damit erreicht wird.

Weiterlesen

Öfter mal Soja-Bratlinge

Frankfurter Rundschau - 06.01.2021

Alternativen zu Fleisch werden hierzulande beliebter – doch weltweit steigt der Konsum von Steaks und Wurst steil an, wie eine Untersuchung von Böll-Stiftung und BUND zeigt.

Weiterlesen

»Irgendjemand bezahlt den Preis dafür«

Der Spiegel - 05.01.2021

Der Streit der Bauern mit den großen Lebensmitteldiscountern entwickelt sich zum Dauerthema. Doch inzwischen räumen selbst Verbraucherschützer ein, dass Billigstpreise schädlich sind.

Weiterlesen

Landwirtschaft 4.0: Der gläserne Bauer und die Macht der Agrarkonzerne

heise online - 04.01.2021

Mähdrescher & Co. sind zu Hightech-Maschinen geworden, die Unmengen an Daten sammeln. Hersteller und Händler gewinnen damit tiefe Einblicke ins Marktgeschehen.

Weiterlesen

Studie: Ausweitung der Landwirtschaft bis 2050 auf Kosten Tausender Tierarten

Redaktionsnetzwerk Deutschland - 02.01.2021

Die Ausweitung der Landwirtschaft dürfte den Artenschwund stark beschleunigen – vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Für rund 90 Prozent aller Tierarten würde das Einschnitte im Lebensraum bedeuten. Mit einer Umstellung auf gesündere Ernährung, geringere Verluste von Lebensmitteln sowie einer bessere Koordinierung von Agrarflächen und Schutzgebieten könnte das verhindert werden.

Weiterlesen

Spanien: Industrielle Landwirtschaft verschärft Trockenheit

SWR2 - 29.12.2020

2020 endet die UNO-Dekade zur Bekämpfung der Wüstenbildung. Spanien ist eines der Länder in Europa, das am stärksten von Dürre betroffen ist. Gerade im Süden regnet es nur wenig, Böden vertrocknen. Ein Problem, das durch die industrielle Landwirtschaft verschärft wird.

Weiterlesen

Risiken von Crispr/Cas: Bund fördert unabhängige Studien

taz - 23.12.2020

Erstmals bekommt das Umweltministerium laut SPD Geld, um unabhängig von der Wirtschaft die Folgen neuer Gentechnikmethoden erforschen zu lassen.

Weiterlesen